Aktuelles: 03.06.2021: Neue benutzerfreundliche Version ist online
  Vorname:  Nachname:
Anmelden
Erweiterte Suche
Nachnamen
Aktuelles
Gesuchte Angaben
  • Fotos
  • Archive
  • Biografien
  • Leipzig
  • Alben
    Alle Medien
    Friedhöfe
    Orte
    Notizen
    Daten und Jahrestage
    Kalender
    Berichte
    Quellen
    Aufbewahrungsorte
    Statistik
    Sprache ändern
    Lesezeichen
    Kontakt

    Biografien

    » Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 14» Vorwärts»     » Diaschau

    Friedrich Naumann wurde am 25. März 1860 in Störmthal bei Leipzig geboren. Er war der Sohn des Pfarrers Friedrich Naumann und dessen Frau Agathe Maria geborene Ahlfeld.

    Gedenktafel am Geburtshaus von Friedrich Naumann

    Ab 1874 wurde er zusammen mit seinem Bruder Johannes am Nikolai-Gymnasium in Leipzig unterrichtet. Von 1876 bis 1879 bildete ihn die Fürstenschule St. Afra in Meissen bis zum Abitur. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie in Leipzig und Erlangen hielt sich Friedrich Naumann zwei Jahre in Hamburg auf und war als Oberlehrer an der von Wichern (1808-1881) begründeten diakonischen Einrichtung "Rauhes Haus" tätig.

    An der Hamburger Alster

    1886 machte er nochmals Station in Sachsen und übernahm die Pfarrstelle in Langenberg im Landkreis Zwickau. 1889 heiratete Friedrich Naumann in Blasewitz bei Dresden Maria Magdalena Zimmermann, die Tochter des Pfarrers zu Döbeln und Seifersdorf, Cuno Moritz Zimmermann. Ab 1890 lebte er in Frankfurt am Main, gründete einen Arbeiterverein und nahm Teil am Aufbau des Evangelischen Vereins für innere Mission.

    Der Reichstag

    1907 wurde Friedrich Naumann für den Wahlkreis Württemberg 3 in den Reichstag gewählt und behielt den Sitz als Abgeordneter mit kurzer Unterbrechung bis zu seinem Tod, später für den Wahlkreis Waldeck-Pyrmont. 1918 gehörte er zu den Mitbegründern der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) und wurde deren Vorsitzender. Am 24. August 1919 starb er in Travemünde. Nach ihm ist die Friedrich-Naumann-Stiftung benannt.



    Ahnenliste

    1a. Naumann, Josef Friedrich, evangelisch-lutherisch, Theologe, Pfarrer, Politiker, Mitglied des Reichstags, Geboren: Störmthal 25.03.1860, Gestorben: Travemünde 24.08.1919, Begraben: Berlin-Schöneberg, Zwölf-Apostel-Friedhof 1919
    Heirat: Blasewitz 1889 Maria Magdalena Zimmermann
    1b. Naumann, Johannes, evangelisch-lutherisch, Geboren: 1861
    1c. Naumann, Dora, evangelisch-lutherisch, Geboren: 1868, Gestorben: 1945
    Heirat: Callnberg in Sachsen 1889 Martin Rade
    1d. Naumann, Margarethe, evangelisch-lutherisch
    1e. Naumann, Paul, evangelisch-lutherisch
    1f. Naumann, Marie, evangelisch-lutherisch
    1g. Naumann, Martin, evangelisch-lutherisch
    1h. Naumann, Hugo, evangelisch-lutherisch

    1. Ahnenreihe

    2. Naumann, Friedrich Hugo, evangelisch-lutherisch, Pfarrer, Geboren: 1826, Gestorben: 1890
    Heirat: Agathe Marie Ahlfeld
    3. Ahlfeld, Agathe Marie, evangelisch, Geboren: Wörlitz 1838, Gestorben: 1906
    Heirat: Friedrich Hugo Naumann

    2. Ahnenreihe

    4. Naumann, August Friedrich, evangelisch-lutherisch, Arzt in Döbeln, Geboren: 1794, Gestorben: 1878
    Heirat: Christiana Eleonora Dölitzsch
    5. Dölitzsch, Christiana Eleonora, evangelisch-lutherisch, Geboren: 1798, Gestorben: 1879
    Heirat: August Friedrich Naumann
    6. Ahlfeld, Johann Friedrich, evangelisch-lutherisch, Doktor der Theologie, Pfarrer und Geheimer Kirchenrat in Leipzig, Geboren: Mehringen in Anhalt-Dessau 01.11.1810, Gestorben: Leipzig 04.03.1884
    Heirat: Quellendorf in Anhalt 18.05.1837 Julie Rosalie de Marées
    7. de Marées, Julie Rosalie, evangelisch-reformiert, Geboren: 1812, Gestorben: 1887
    Heirat: Quellendorf in Anhalt 18.05.1837 Johann Friedrich Ahlfeld

    3. Ahnenreihe

    12. Ahlfeld, Johann Christoph Christian, evangelisch-reformiert, Bergwerkszimmermann, Tagelöhner und Hausschlachter in Mehringen
    Heirat: Marie Sophie Elisabeth Hermann
    13. Hermann, Marie Sophie Elisabeth, evangelisch-reformiert
    Heirat: Johann Christoph Christian Ahlfeld
    14. de Marées, Leopold Ludwig Christian, evangelisch-reformiert, Pfarrer, Inspektor in Quellendorf

    4. Ahnenreihe

    26. Hermann, Georg, evangelisch-reformiert, Kantor in Mehringen


    Friedrich Naumann

    (* 1860 Störmthal; † 1919 Travemünde) war ein liberaler Politiker und Mitglied des Deutschen Reichstags.



    » Alles anzeigen     «Zurück «1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 14» Vorwärts»     » Diaschau